Nedelka Kubáč advokáti waren im prinzipiellen Rechtsstreit erfolgreich, ob ihr Mandant ein öffentlicher Auftraggeber ist

21.9.2017

Die Anwaltskanzlei Nedelka Kubáč advokáti (NKA) hat die Gesellschaft Výzkumný Ústav Železniční, a.s. (VÚŽ) (Eisenbahnforschungsinstitut) im Verfahren vor dem Bezirksgericht in Brno vertreten, in dem sich das Gericht mit der Frage befasst hat, ob diese Gesellschaft ein öffentlicher Auftraggeber ist. Angesichts des Tätigkeitscharakters der VÚŽ handelt es sich um eine prinzipielle Frage für ihre Arbeitsweise. Das Gericht hat im Urteil die Auffassung der VÚŽ bestätigt, dass sie kein öffentlicher Auftraggeber ist. Der Argumentation der NKA ist es dabei vollumfänglich gefolgt.
© Nedelka Kubáč advokáti s.r.o.